Aktuelles

03. November 2017

"Überirdisch Schönes" zu Allerheiligen

					
          

"Überirdisch" schön wird es am 5. November bei musica sacra, wenn Martin Achrainer und Maki Namekawa dem Linzer Publikum in der Minoritenkirche eine Österreichische Erstaufführung der Klavierfassung von Philip Glass‘ „Songs of Milarepa“ präsentieren.

„Das himmlische Leben“ verspricht einen Konzertabend, in dem man in drei verschiedene Liederwelten eintauchen kann und trotzdem ergänzen und harmonieren die Stücke – von Franz Schubert, Gustav Mahler und Philip Glass – kongenial. Sie verschmelzen zu der seit Jahrtausenden gestellten Frage nach einem Leben nach dem Tod.

Franz Schubert griff in den „Gesängen des Harfners“ auf Goethes „Wilhelm Meister“ zurück, Gustav Mahler durchdrang im 19. Jahrhundert sogar die Sinfonik mit seinen Liedschöpfungen wie „Das himmlische Leben“ und „Urlicht“ und Philip Glass schließlich vertonte aus den 100.000 Liedern des tibetischen Asketen und Buddhisten Milarepa, der im 2. Jahrtausend eine wundersame Wandlung vom Haudegen zum Yogi durchschritt, drei „Songs of Milarepa“, worin die staunenswerte Lebensgeschichte von Milarepa und seine spirituelle Welt erzählt werden.


Wir freuen uns auf Sie!



ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT