Aktuelles

31. Oktober 2017

"Einfach zum Jubeln!“

					
          

Das Ensemble 1684 begeisterte am vergangenen Sonntag das Linzer Publikum in der Martin-Luther-Kirche und ließ „der Zuhörerschaft streckenweise den Atem stocken“ (Krone).



Auch Georgina Szeless zeigte sich beeindruckt und berichtet im Neuen Volksblatt:


„Acht Vokalisten und fünf Musiker auf alten Instrumenten erweckten mit ihrer perfekten Vortragskunst

Psalmverse Rosenmüllers gemeinsam mit solchen von Schütz und Johann Philipp Krieger als Meisterwerke protestanti-scher Kirchenmusik des 17. Jahrhunderts, die wiederum von italienischen Komponisten der Zeit beeinflusst wurde. Daher waren auch lebendige Kraft, mitteldeutsche Gravität in Verbindung mit Klangsinnlichkeit ganz deutlich aus dieser Musik herauszuhören.

Wie die typischen Merkmale der Formbildung herausgearbeitet waren, beseelte venezianische Doppelchörigkeit, der architektonische Aufbau im Werk, freie Deklamation, die madrigalisch blockartige Grundstruktur und nicht zuletzt die instrumentaleFührung der Stimmen das Klangbild belebten, war einfach ein Hochgenuss, der bei einem Bach- Programm nicht schöner sein kann.

Einfach zum Jubeln!“



ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT