Aktuelles

26. Oktober 2018

Im Gedenken an einen Unsterblichen


Im November 2018 gedenkt die Musikwelt dem 190. Sterbetag von einem Unsterblichen: Franz Schubert. musica sacra linz widmet dem Meister des Kunstlieds erneut eine Schubertiade, in der das Ensemble Klangschmiede, vornehmlich bestehend aus Mitgliedern des Bruckner Orchesters Linz, sein berühmtes Streichquartett in der populären Orchesterfassung von Gustav Mahler in den Mittelpunkt stellt. Matthias Helm, im Weinviertel aufgewachsen und international reüssierend, kehrt dafür nach Linz zurück, denn sein Bariton scheint wie gemacht für Schuberts Zwischentöne und doppelte Böden. Eine besondere Freude ist es, dass der derzeit ziemlich einsame österreichische Shootingstar am Dirigentenpult, Tobias Wögerer,wieder für ein Konzert zu musica sacra kommt.

Schubertiade 2018

Sonntag, 4. November 2018, 17.00 Uhr

Minoritenkirche

Franz Schubert: Am Tage Aller Seelen (Litanei auf das Fest Aller Seelen) D 343

Franz Schubert: Streichquartett d-Moll „Der Tod und das Mädchen“ D 810 (Bearb. für Streichorchester von Gustav Mahler)

Johannes Brahms: Vier ernste Gesänge op. 121

Matthias Helm, Bariton

Ensemble Klangschmiede

Tobias Wögerer, Dirigent



ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT