KÜNSTLER

Michael Oman


Als „einer der besten Blockflötisten unserer Tage“ (Zeitschrift Toccata 23/2006) hat sich Michael Oman als Blockflötensolist und Ensembleleiter einen hervorragenden internationalen Namen gemacht. Der Barockspezialist zählt mittlerweile zu den profiliertesten und vielseitigsten Blockflötisten seiner Generation. Als Absolvent des Musikgymnasiums und der Bruckneruniversität Linz wurde er als Blockflötist u. a. von Walter van Hauwe und Kees Boeke (NL) sowie vom österreichischen Komponisten und Musikpädagogen Balduin Sulzer (Ensembleleitung/Analyse) ausgebildet. Bereits mit 26 Jahren wurde er Professor für Blockflöte, Kammermusik und historische Aufführungspraxis an der Bruckneruniversität Linz. 2001 gründete Michael Oman die Austrian Baroque Company, eine spezialisierte Originalklangtruppe für die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts, die er regelmäßig vom intimen Blockflötenrezital über barocke Ensemblemusik bis hin zu Blockflötenkonzerten in Form künstlerischer Projekte präsentiert. Neben seiner pädagogischen Tätigkeit als Dozent in Seminaren, Workshops und Masterclasses für Blockflöte und Alte Musik setzt er sich auch intensiv mit zeitgenössischer Blockflötenmusik auseinander. In diesem Zusammenhang spielte er Uraufführungen oberösterreichischer Komponisten und präsentierte Komponistenportraits 1997 von Isang Yun („Chinesische Bilder“), 2005 von Luciano Berio („Gesti“) und 2008 von Karlheinz Stockhausen („In Freundschaft“). Tätigkeit als Jurymitglied nationaler und internationaler Wettbewerbe (Zuletzt Biber Wettbewerb 2013) und Gutachter der Privatuniversität “Konservatorium Wien”. Als künstlerischer Kurator betreut Michael Oman seit 2007 die Konzertreihe „Abendmusik in der Ursulinenkirche“ Linz und gründete 2009 die „Eferdinger Schlosskonzerte“.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Mehr Informationen