KÜNSTLER

Reinhard Mayr


wurde in Grieskirchen (Oberösterreich) geboren und begann seine Gesangsausbildung am Anton-Bruckner-Konservatorium in Linz. Nach einem Meisterkurs bei Kurt Widmer wechselte er in dessen Klasse an die Musikakademie Basel. Anschließend studierte er Lied und Oratorium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Robert Holl. Noch während seines Studiums in Basel sang er am Teatro Comunale in Florenz unter Simone Young, debütierte an der Volksoper Wien und blieb diesem Haus über vier Spielzeiten als Ensemblemitglied verbunden. Mayr debütierte 1998 auch an der Wiener Staatsoper. Mit der Spielzeit 2001/2002 wechselte Reinhard Mayr in das Ensemble des Opernhauses Zürich. Außerhalb der Oper widmet sich Reinhard Mayr dem Lied- und Konzertgesang mit besonderer Vorliebe für die Kirchenmusik sowie das Liedschaffen Franz Schuberts. Neben regelmäßigen Liederabenden ist er ständiger Gast zahlreicher Barockensembles. So hat er mit dem L´Orfeo Barockorchester unter Michi Gaigg Haydns Oper Die wüste Insel und Telemanns Orpheus aufgenommen. Reinhard Mayr ist in den vergangenen Jahren in vielen bedeutenden Konzertsälen, wie u.a. dem Wiener Musikverein, der Royal Albert Hall, dem Concertgebouw Amsterdam, dem Leipziger Gewandhaus, der Tonhalle Zürich und bei der Styriarte aufgetreten, wo er u.a. unter Franz Welser-Möst, Nikolaus Harnoncourt, Riccardo Chailly, Sir Roger Norrington, Bertrand de Billy, Dennis Russel Davies und Thomas Hengelbrock gesungen hat.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Mehr Informationen