KÜNSTLER

Martin Braun


Martin Braun studierte in seiner Heimatstadt Berlin Violine, anschließend in Wien Dirigieren. Beide Studien schloss er mit Auszeichnung ab. Im Jahre 1997 begann er seine Laufbahn als Kapellmeister am Mährischen Theater Olmütz. Von 2001-2004 setzte er sie als 1. Kapellmeister der Wuppertaler Bühnen fort. Weitere Festengagements führten ihn außerdem als 1. Kapellmeister nach Heidelberg und Würzburg. Seit 2008 ist er ständiger Gastdirigent beim Sinfonie Orchester Berlin, seit 2013 Chefdirigent des Niederösterreichischen Jugendsymphonieorchesters. Auch als Gastdirigent leitete Martin Braun schon viele Vorstellungen, unter anderen an der Volksoper in Wien, an der Oper Frankfurt, an der Komischen Oper in Berlin und an vielen mehr. Und auch als Konzertdirigent tritt er immer wieder in Erscheinung, zum Beispiel beim China National symphony Orchestra, den Niederösterreichischen Tonkünstlern usw. In Linz war er sowohl Dirigent in Konzerten des Orchester der Bruckneruniversität als auch Leiter von Opernproduktionen am Landestheater (2010 Rameaus „Platée“, 2015 Händels „Il trionfo del tempo e del disinganno“).

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Mehr Informationen