KÜNSTLER

Marelize Gerber


Die österreichische Koloratursopranistin Marelize Gerber wurde in Kapstadt, Südafrika geboren. Gesangsstudium bei KS Mimi Coertse und KS Ruthilde Boesch. Sie schloss ihr musikwissenschaftliches Studium mit einem Master of Music ab. Meisterkurse bei Mieke van der Sluis, Jesper Christensen, Peter van Heyghen und Sigrid T'Hooft. Konzertreisen in die USA, Europa, China, Hong Kong, Syrien, Türkei sowie Mexiko. Auftritte u.a. im Wiener Musikverein, Wiener Konzerthaus, Wiener Kammeroper, Grafenegg Musik Festival, Resonanzen 2015, Carinthisches Sommerfestival, Trigonale Festival, Festival Barocco di Viterbo, Budapest Festival Baroque Orchestra, Internationale Bachtage, Barockfestival St. Pölten, donauFestwochen, Internationale Händel Akademie Karlsruhe, Festival Revueltas Mexiko, Walter Arlen Festival Rostock, Sirene Operntheater, sowie an der Oper in Pretoria, Málaga, Posen und Stettin. Ihr Repertoire umfasst Werke von der Renaissance bis zum 21. Jahrhundert. Ihren wichtigsten Schwerpunkt bilden die Oper sowie das Oratorienfach. Sie sang u.a. die Weltbühnenpremiere von Rameaus Zéphyre in Wien sowie die Rollen Nerone (Händel), Clori (Händel), Dafne (Caldara), Amor (Cavalli), Barsine (Keiser), Deianira (Steffani), Sivene (Gluck), Hébé, Fatime (Rameau) und die weibliche Hauptrolle in Purcells Fairy Queen. Zahlreiche CD-Aufnahmen, zuletzt mit dem L'Orfeo Barockorchester als Amital in La Betulia Liberata von W.A. Mozart. www.marelizegerber.com

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Mehr Informationen