KÜNSTLER

Karola Sophia Schmid


Karola Sophia Schmid wurde 1992 bei Hamburg geboren. Ihre Gesangsausbildung erhielt sie bei Ulla Groenewold in Hamburg. Von 2010 bis 2014 absolvierte sie ihr Bachelor-Studium im Fach Gesang an der HfMT Hamburg bei Prof. Carolyn Grace James. Derzeit studiert sie im Master Oper an der Universität der Künste Berlin bei Prof. Robert Gambill. Meisterkurse bei Brigitte Fassbaender und Edith Mathis ergänzen ihre Ausbildung. Sie sang mit Orchestern wie den Hamburger Symphonikern, dem Hamburger Barockorchester Elbipolis, Ensemble Resonanz, Bell’Arte Salzburg, der Hamburger Camerata und den Brandenburger Symphonikern und konnte dabei mit Dirigenten wie Jeffrey Tate, Ohad Ben-Ari, Matthias Janz, Simon Gaudenz, Matthias Janz, Rubén Dubrovsky oder Michael Nündel zusammenarbeiten. Nach ersten Opernerfahrungen in Hochschulproduktionen führten Karola Sophia Schmid in vergangenen Spielzeiten mehrere Engagements ans Opernhaus Kiel. Im Sommer 2016 wird sie an der UdK Berlin als Melusine in Aribert Reimanns gleichnamiger Oper zum Anlass des 80-jährigen Geburtsjahres des Komponisten zu hören sein. Danach zieht es sie wieder nach Kiel: Hier singt sie in der Spielzeit 2016/2017 die Rolle des Urbain in den „Hugenotten“ von Meyerbeer und eine Oper von Jean-Marie Leclair namens „Scylla et Glaucus“.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Mehr Informationen