KÜNSTLER

Rosemarie Schobersberger


Rosemarie Schobersberger besuchte das Linzer Musikgymnasium und studierte am Brucknerkonservatorium Linz bei Gertrud Schulz, Cornelia Prestel und Thomas Kerbl. In Meisterkursen arbeitete sie u.a. mit Kurt Widmer, Breda Zakotnik und Catherine Young. Sie sang in Opernproduktionen wie Cavalieris „Rappresentatione di Anima e di Corpo“ (Brucknerfest Linz), Purcells „Dido and Aeneas“, oder Mozarts „Bastien und Bastienne“. Ihr Konzertrepertoire reicht von Monteverdi über zahlreiche Oratorien, Kantaten und Messen bis hin zu (Ur-)aufführungen zeitgenössischer Kompositionen wie etwa von Balduin Sulzer und Rudolf Jungwirth. Als Mitglied der Ensembles KEPLER-KONSort und ensembleMUSAIOS singt sie barocke Kammermusik an internationalen Festivals für Alte Musik. Sie musizierte mit Ensembles wie Austrian Baroque Company und Ars Antiqua Austria. Mit der Cantoria Plagensis entstanden Aufnahmen wie z.B. Bruckners d-moll-Messe und mit der Evangelischen Kantorei Linz sang sie u.a. Monteverdis Marienvesper und zuletzt die h-moll-Messe von Johann Sebastian Bach. Auch als Liedsängerin widmet sie sich besonders der Kammermusik und sang mehrmals im Rahmen der vokalen Kammermusikreihe vokal.isen. Neben ihrer sängerischen Tätigkeit unterrichtet Rosemarie Schobersberger an der Landesmusikschule Ottensheim.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Mehr Informationen