KÜNSTLER

Ensemble CASTOR Linz


Das Ensemble CASTOR Linz wurde 2010 von österreichischen, international erfolgreichen Musikern, die sich auf alte Musik spezialisiert haben, gegründet. Das Ensemble widmet sich vor allem der Streicherkammermusik des 17. und 18. Jahrhunderts. Besonderes Interesse gilt dem italienischen Seicento und der Musik rund um Venedig im 18. Jahrhundert, sowie Raritäten aus dem oberösterreichischen und Linzer Raum. Die musikalische Leiterin des Ensembles CASTOR ist die gebürtige Linzerin Petra Samhaber-Eckhardt. Die Stammbesetzung besteht aus 5 Musikern, wobei das Ensemble je nach Programm mit Gästen manchmal vergrößert wird. Im Dezember 2014 erschien die erste CD unter dem Titel `Discorsi Musicali´mit Musik des Schärdinger Komponisten Rupert Ignaz Mayr, welche bereits in den Medien und im Rundfunk große Beachtung fand. Dieses Jahr wurde in Ö1 ein Porträt über CASTOR und die CD ausgestrahlt. Auch eine enge Zusammenarbeit mit dem Stargeiger Enrico Onofri, einer der weltweit führenden Barockgeigern, hat sich seit dem letzten Jahr entwickelt. Das nächste gemeinsame Konzert findet am 6.12.dieses Jahr in Linz in der Minoritenkirche im Rahmen der Konzertreihe Musica Sacra statt. Mehrere Projekte mit international erfolgreichen Sängern wie Ida Aldrian, Armin Gramer und Elisabeth Breuer führten das Ensemble CASTOR zu Kantaten des deutschen und italienischen Barock, sowie zu Bachs Kantatenwerk. Zahlreiche ausgezeichnete Kritiken zeugen von der hervorragenden Arbeit des Ensembles (siehe Homepage). Das Ensemble CASTOR war bereits bei zahlreichen heimischen Festivals ( Donaufestwochen Strudengau, Konzertsommer Brunnenthal) zu Gast. Erwähnenswert in der bisherigen Arbeit ist der Konzertzyklus sämtlicher Kirchensonaten von W.A.Mozart und A.Corelli, die Aufführung A.Vivaldis `Die vier Jahreszeiten´ in Linz und Stuttgart, G.Pergolesis und A.Vivaldis `Stabat Mater´ mit Ida Aldrian und Elisabeth Breuer, sowie Bachs Cembalokonzerte mit Erich Traxler als Solist. Im Juli gab das Ensemble CASTOR sein erfolgreiches Debüt bei den Serenaden des Brucknerhauses Linz. Zukünftige Projekte im Jahr 2016 führen das Ensemble CASTOR nach Italien und zu den Barockfestspielen in Götzens in Tirol.Erstmals findet auch eine Zusammenarbeit mit renommierten Vokalensembles statt. Ein weiteres Projekt im kommenden Jahr ist eine Konzerttrilogie im Schloß Kremsegg mit Werken von Carl Ph.E.Bach und Joseph Haydn, gespielt auf den dortigen historischen Hammerklavieren. Des weiteren sind Konzerte mit Enrico Onofri in Planung. Für 2017 gibt es bereits Einladungen zum Attergau Festival sowie zum Festival Musica Sacra Niederösterreich, wo CASTOR erstmals gemeinsam mit der international äußerst erfolgreichen Sängerin Christina Gansch, die 2015 ihr Debüt bei den Salzburger Festspielen gab, auftritt. In Planung ist die Fortführung der Gesamteinspielung der Werke Rupert Ignaz Mayrs, sowie die Aufführung der Sammlung 'Encaenia Musices' der Linzer Komponisten Romanus Weichlein. Das Ensemble CASTOR erhielt im November den Kulturförderungspreis für Musik der Stadt Linz.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Mehr Informationen