Aktuelles

24. März 2018

Ein tiefsinniger Abend


Das dritte Konzert des Passionsschwerpunkts der musica sacrareihe macht es den anderen Konzerten gleich und erfüllte die künstlerischen Erwartungen vollends. In der Linzer Ursulinenkirche bot Reinhard Mayr als Bass unterstützt von Christiane Gagelmann (Barockvioline), Barbara Reiter (Barockcello), Hugh Sandilands (Barockgitarre/Laute) und Bernhard Prammer (Orgel) ein abwechslungsreiches Programm, das in der Kantate „Ich will den Creutzweg gerne gehen“ von Georg Philipp Telemann ihren fabelhaften Abschluss und Höhepunkt fand.
Christine Grubauer vom Neuen Volksblatt war von der künstlerischen Leistung ebenso begeistert: „Bernhard Prammer gelang am Donnerstag mit seinem Barockensemble ColCanto ein tiefschürfender Abend mit Passionsmusiken verschiedener Meister der Barock- und Neuzeit. Im Zentrum stand der Sänger Reinhard Mayr, dessen sonor und zugleich unaufdringlich klingende Bass-Stimme beindruckte. Die Stücke des Abends wurden vom Ensemble und vom Sänger mit tragend geführter Stimme, sorgsam und die Akustik nutzend in den Raum der Linzer Ursulinenkirche gestellt.“
Alles in allem, ein tiefsinniger Abend, der aufgrund der versierten Darbietung durch die Künstler für das Publikum noch länger in Erinnerung bleiben wird.




ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT