Aktuelles

06. April 2019

"Tränen" der Trauer, der Freude, der Erleichterung


Im Zentrum des Passionsonzerts am 10. April in der Linzer Ursulinenkirche steht mit „Lachrimae“ ein Klagelied John Dowlands aus dem 16. Jahrhundert, das an Aktualität nichts verloren hat und dessen intensive Melancholie die Brücke über vier Jahrhunderte schlägt. Sven Birch hat die sieben Pavane für Kammerensemble instrumentiert und sucht mit diesen Kompositionen die inhaltlichen Unterschiede der Epochen nicht nur zu nivellieren, sondern sie auch von ihren Widersprüchen zu befreien. So sind es die Themen, die Emotionen und die kraftvolle Bildsprache, die unabhängig von Zeit und Ort – von Epochen und von Grenzen – die Menschen bis heute berühren. Sven Birch lässt dabei die Melodie selbst ums Überleben kämpfen. Ein Kampf, der in vier Gestalten von weit herkommend auf das Publikum in schrillen Intervallen trifft, um sich schließlich nach einem Überlebenskampf aufzulösen und zu verschwinden.



ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT