KÜNSTLER

Florian Maierl


Florian Maierl ist Chorleiter, Komponist und Lehrender an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien sowie an der Universität Mozarteum Salzburg. Im Zentrum seines künstlerischen Schaffens steht der mehrfach ausgezeichnete coro siamo, den er seit seiner Gründung 2006 leitet. Ebenfalls von Florian Maierl ins Leben gerufen wurde das Vokalensemble Chroma. Der auf Alte Musik spezialisierte Klangkörper hat in dem Wiener Cembalisten Reinhard Führer einen kongenialen Partner gefunden und bestreitet seither regelmäßig Konzerte im deutschsprachigen Raum. Von 2012 bis 2016 war Florian Maierl Leiter der Kirchenmusik in der Wiener Votivkirche; von 2015 bis 2018 war er künstlerischer Leiter des Chorus Viennensis (Männerchor ehemaliger Wiener Sängerknaben). Zudem ist Florian Maierl ein gefragter Referent bei nationalen und internationalen Chorleiterkursen und Singwochen, beispielsweise beim Deutschen Jugendkammerchor, dem Südtiroler Chorverband, oder bei der Chorakademie der Carinthischen Musikakademie. Florian Maierl wurde 1985 in Leoben geboren und erhielt seine erste musikalische Ausbildung in Klavier, Orgel und Chorleitung bei Welfhard Lauber im oberösterreichischen Landesmusikschulwerk. Nach der Matura am Linzer Adalbert Stifter Gymnasium studierte er Kirchenmusik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Er absolvierte Meisterkurse bei Anders Eby, Robert Sund, Volker Hempfling, Johannes Prinz und Erwin Ortner. Ein Auslandsstudienjahr führte Florian Maierl 2008/09 nach Helsinki an die renommierte Sibelius Akademie. 2010 schloss er sein Studium mit ausgezeichnetem Erfolg und der Uraufführung seiner Kirchenoper „Ruut“ ab. Es folgten Studien des Sologesangs und der Gesangspädagogik bei Julia Bauer-Huppmann. Werke Florian Maierls wurden u.a. durch den coro siamo, den Wiener Kammerchor, den Kammerchor der Kunstuniversität Graz, den oberösterreichischen Landesjugendchor und das Vokalensemble LALÁ uraufgeführt. Für die Jeunesse komponierte er die Musik zu „Nebenan“, einem Musiktheater für Kinder. Im Februar 2018 erschien die CD "rétrospective" mit Chorwerken Maierls in der Edition Ö1. Im selben Jahr wurde Florian Maierl mit dem Erwin-Ortner-Preis für seine Verdienste um das Chorwesen ausgezeichnet. 2019 wurde er vom Chorforum Wien mit der Leo-Lehner-Plakette geehrt. Im Oktober 2020 folgte die Berufung zum Professor für Chorleitung an die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Mehr Informationen