KÜNSTLER

Virgil Hartinger


Virgil Hartinger ist gebürtiger Salzburger und studierte am Mozarteum bei Albert Hartinger (Gesang), bei Hartmut Höll (Lied) und an der Eastman School of Music, Rochester N.Y. bei William Mc Iver und Benton Hess (Gesang) sowie bei Paul O´Dette (Alte Musik). Inzwischen arbeitet er u.a. mit dem Kölner Kammerchor, dem Balthasar-Neumann-Chor und -Ensemble, der Musica Antiqua Köln, dem L’Orfeo Barockorchester, dem Ensemble Baroque de Limoges, dem Gewandhaus-Orchester Leipzig, der Staatskapelle Dresden, der Camerata Salzburg und dem Mozarteum Orchester Salzburg zusammen, unter den Dirigenten Peter Neumann, Thomas Hengelbrock, Reinhard Goebel, Ricardo Chailly, Christophe Coin, Sigiswald Kuijken, Ton Koopman und Ivor Bolton. Sein Konzertrepertoire umfasst Oratorien und Messen von Bach, Händel, Haydn, Beethoven, Mendelssohn, Dvorak und Puccini. Vielseitig ist auch sein Opernrepertoire. Er sang an der Deutschen Oper am Rhein, Düsseldorf und gastierte bei vielen Festivals, u.a. Salzburger Festspiele, Händel-Festspiele Göttingen, Schleswig-Holstein-Musikfestival, Beethovenfest Bonn, Malboro-Festival und in den Konzerthäusern von Berlin, Dortmund und Wien, der Folle Journée in Nantes und Lissabon, in der Kölner und Essener Philharmonie, der Düsseldorfer Tonhalle, dem Gewandhaus Leipzig, der Semper-Oper Dresden, im Theâtre des Champs Élysées und in der Carnegie Hall, N.Y. Höhepunkte der vergangenen Saisons waren Konzerte mit dem Tonhalleorchester Zürich unter Ton Koopman und Händels Solomon bei den Salzburger Festspielen. Erst kürzlich erschienen CD-Aufnahmen von Kantaten Danziger Komponisten und der Brockes Passion von Freisslich mit dem Goldberg Ensemble Gdánsk, der Litanie Ostrobramskie von Stanisław Moniuszko unter Jacek Kapczyk, Kantaten und Konzertarien von Mariana Martines mit der Salzburger Hofmusik, zweier Opern von Debussy Le Diable dans le Befroi und La Maison Usher mit dem Göttinger Symphonieorchester und des Messias mit dem Festspielorchester Göttingen und dem NDR Chor unter Nicholas McGegan sowie Motetten von Zelenka mit dem Ensemble Inégal (Prag) mit Virgil Hartinger als Tenorsolist.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Mehr Informationen