Aktuelles

21. Oktober 2019

Saisonauftakt im Gedenken Balduin Sulzers


In der restlos ausverkauften Martinskirche fand letzten Sonntag die Eröffnung der neuen musica sacra Saison statt. Ein ausverkauftes Konzert voller lieber Freunde, Verwandter und Weggefährten von Balduin Sulzer, in dem unter anderem sein "Memorare-Invocationes Sancti Bernadi" zur Aufführung gebracht wurde, welches "...Martina Fender mit wunderbar geführter Sopranstimme tiefsinnig und auch sprunghaft gestaltete" (Krone).


Seine "Fagottiade Nr." op. 80 für Fagott, Violine, Viola und Violoncello "...zauberte selbst in der an sich so besinnlichen musica sacra-Stunde so manchen Schmunzler ins Gesicht der Zuhörer. Fagottsolist Clemens Wöß ließ sein Instrument bravourös in den typischen Klangfarben leuchten und brachte gekonnt die geforderten Schnarrtöne zu Gehör." (OÖ Volksblatt)


"Das versierte Trio Vera Kral (Violine), Benedict Mitterbauer (Viola) und Vera Dickbauer (Cello) begleiteten die Solisten mit feinem Empfinden. Mit technischer Brillanz und stilgerechter Gestaltung spielte das Trio noch Bachs Goldberg-Variationen in der Streicher-Fassung von Dimitry Sitkovetsky. Abschließend wurde Sulzer mit seinem Lied "Im Wandel" für Sopran und Violine gedacht und gedankt." (Krone)


Eine wahrlich schöne musikalische Gedenkstunde und ein bewegender Auftakt in die Saison!



ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT