Aktuelles

29. September 2020

Ein Konzert der Extraklasse


Am musikalischen Fluss meditieren

Vier Frauen – vier Celli, ein unvergesslicher Abend! Kompositionen aus Renaissance und Barock werden kontrapunktiert und verwoben durch freie Improvisation. Das ist genau das, was die unverwechselbare musikalische Handschrift des Celloquartetts eXtracello ausmacht, das in keine Schiene und Schublade passt. Die Mischung aus „Alt und Neu“, Jazz, Pop und Avantgarde macht die Extravaganz aus, schließlich arbeiten die erfolgreichen Wiener Musikerinnen seit mehr als zehn Jahren ungebrochen experimentierfreudig miteinander. Das Besondere an diesem musica sacra Abend ist der musikalische Fluss, aus dem die Kompositionen auftauchen und wieder verschwinden, in der magischen Atmosphäre der Ursulinenkirche, die „raumerfüllend“ klingen wird!


Silence

Donnerstag, 22. Oktober 2020, 19.30 Uhr

Ursulinenkirche Linz


Eine Stunde des Hörens, Sehens und Innehaltens


Hildegard von Bingen: O ignee spiritus

Johann Sebastian Bach/ M. Herbert: Prelude aus der Suite Nr. 2 d-Moll BWV 1008 für Violoncello solo

Charlie Haden: Silence

Laurie Anderson/Melissa Coleman: Oh Superman

Heinrich Ignaz Franz Biber/ M. Coleman: Passacaglia g-Moll für Violine solo

Johann Sebastian Bach/ M. Herbert: Prelude aus der Suite Nr. 6 D-Dur BWV 1012 für Violoncello solo

Sigur Rós/ M. Ptak: Starálfur


eXtracello

Edda Breit, Violoncello

Melissa Coleman, Violoncello

Margarethe Herbert, Violoncello

Gudula Urban, Violoncello




ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT