KÜNSTLER

Milena Bischoff


Die Sopranistin Milena Bischoff begann ihr Gesangsstudium 2012 am „Conservatoire de la musique et de la danse“ in Straßburg bei Mari Kobayashi und später bei Silvana Torto. Seit Oktober 2014 setzt sie ihre Studien an der „Hochschule für Musik und Theater München“ bei KS Prof. Christiane Iven fort. Im Rahmen ihres Studiums in Straßburg wirkte sie 2014 in einer Produktion der „Opéra National du Rhin“ mit und war in „Aladin et la lampe merveilleuse“ als eine der drei Dienerinnen zu erleben. Gerne widmet sich Milena Bischoff der Neuen Musik und übernahm im Mai 2015 die Gesangspartie des Projekts „Gradus ad parnassum“ in Zusammenarbeit mit der Tanzakademie, welches auf der Bühne des Prinzregententheaters aufgeführt wurde. Bei den Produktionen der Musikhochschule München sang sie 2015 die Rolle der Barbarina in „Le Nozze di Figaro“, 2016 die Rolle der Lucia in „The Rape of Lucretia“ von Benjamin Britten und im Mai 2017 wird sie als Cleopatra in „Giulio Cesare“ von Händel mitwirken.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Mehr Informationen