KÜNSTLER

Florence Losseau


Florence Losseau wurde in München geboren. Seit ihrem neunten Lebensjahr sang sie im Kinderchor des Staatstheaters am Gärtnerplatz. Seit 2009 studierte sie Gesang an der Hochschule für Musik und Theater München bei Herrn Prof. Frieder Lang. Im Herbst 2014 setzte sie ihr Studium im Masterstudiengang Musiktheater fort an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in der Gesangsklasse von Frau Prof. Michelle Breedt, und anschließend aufbauend im Fach Liedgestaltung. Ihr Operndebut gab sie 2011 als Annina in Verdis Oper La traviata. Seitdem war sie mit Rollen zu sehen wie u. a. Mozarts Zweiter Dame aus der Zauberflöte, mit der Rolle der Abuela aus der spanischen Oper La Vida Breve von Manuel de Falla, Hänsel aus Hänsel und Gretel von Humperdinck, Dido aus Dido and Aeneas von Purcell und Mercédès aus Carmen von Georges Bizet. Sie arbeitete mit Dirigenten wie Christoph Adt, Markus Bosch, Michael Brandstätter, Paolo Carignani, Konstantia Gourzi, Karsten Januschke, Nicholas Kok, Andreas Kowalewitz, Alexander Liebreich, Ulf Schirmer und Joachim Tschiedel. Sie besuchte Meisterkurse bei Axel Bauni, Helmut Deutsch, Angelika Kirchschlager, Dorothee Mields oder Christopher Robson. Neben ihrer Tätigkeit als Opernsängerin ist sie auch als Lied– und Oratoriensängerin aktiv, unter anderem mit dem Weihnachtsoratorium, der Johannes- und Matthäus-Passion und dem Magnificat von Bach, dem Stabat Mater von Pergolesi, der Petite Messe solenelle von Rossini, den Requiem–Vertonungen von Mozart oder Dvořák und dem Weihnachtsoratorium von Saint-Saëns. Seit Herbst 2015 ist sie Stipendiantin der „Christl und Klaus Haack Stiftung“. In Berlin gewann sie 2017 den zweiten Preis des Paula Salomon Lindberg Wettbewerbs an der Universität der Künste in Berlin. Im Juni 2018 wird sie in der „LiederWerkstatt“ des Kissinger Sommers zu hören sein.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Mehr Informationen