KÜNSTLER

Andreas Helm


Andreas Helm erhielt seine Ausbildung in Blockflöte, Oboe und Instrumentalpädagogik am Linzer Brucknerkonservatorium bei Carin van Heerden. Nach seinem Abschluss 1999 ging er nach Amsterdam, wo er sein dreijähriges Studium bei Alfredo Bernardini mit dem Konzertdiplom beendete. Als Oboist und Blockflötist ist er festes Mitglied der Capella Leopldina, dem Irish Baroque Orchestra, den Barocksolisten München, der Hofkapelle München und dem Ensemble Cordia, weiters arbeitet er immer wieder mit dem Freiburger Barockorchester, Concerto Köln, Concentus Musicus Wien, den Musiciens du Louvre und anderen zusammen. Außerdem ist er Gründungsmitglied des Rossi Piceno Baroque Ensembles und des Ensembles Schikaneders Jugend, das alpenländische Musikantenhandschriften aus dem 18. Jahrhundert wieder zum Klingen bringt. Im Jahr 2004 gründete er zusammen mit dem Dirigenten Heinz Ferlesch das Ensemble Barucco, mit dem er regelmäßig im Wiener Konzerthaus gastiert. Als Kammermusiker und auch solistisch konnte er schon bei zahlreichen Wettbewerben Preise gewinnen (u.a. Gradus ad Parnassum, Premio Bonporti). Konzertreisen führten ihn durch viele Länder Europas und nach China, Japan, Mexiko, USA, Kanada, Singapur und Südafrika. Andreas Helm unterrichtet Barockoboe, Blockflöte und Kammermusik bei der Aestas Musica Summer School of Baroque Music in Varaždin, die er seit 2012 leitet und beim Trigonale Coaching in Ossiach (Kärnten). Immer wieder wird er für Gastkurse in verschiedene Institutionen. Zahlreiche CD Aufnahmen dokumentieren seine rege Tätigkeit. Zuletzt erschienen die Oboenkonzerte von Vivaldi und Zach mit den Barockslisten München. Andreas Helm ist Professor für historische Oboeninstrumente an der Kunstuniversität Graz und der Konservatorium Wien Privatuniversität

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Mehr Informationen