KÜNSTLER

Wolfgang Heiler


Von der Blockflöte wechselte er zum Fagott: Wolfgang Heiler, Jahrgang 1987 "Wie es bei so vielen Kindern, habe auch ich mit der Blockflöte begonnen. Und ich habe nach meinen Anfängen dann auch an die Bruckner Privat-Universität gewechselt. Später begann ich mich sehr für die romantische Literatur zu interessieren. Aber die Blockflöte ist ein Instrument, für die es in einem Orchester ja kaum etwas gibt. Schließlich begann ich mich für das Fagott, das doch etwas Exotisches hat zu interessieren. Vor allem war es aber das Orchesterspiel, das mich so gereizt hat - und da spielt das Fagott natürlich eine ganz andere Rolle" Er studierte bei Alexander Varga an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz Konzertfach Fagott. Masterstudium an der Mozarteum Universität Salzburg. Unterrichtstätigkeit im Landesmusikschulwerk, solistische Tätigkeit und Mitwirkung in zahlreichen Ensembles (Johann Strauss Ensemble, Austrian Baroque Company).

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Mehr Informationen