KÜNSTLER

Collegium Vocale der Salzburger Bachgesellschaft


as Collegium Vocale der Salzburger Bachgesellschaft wurde von Albert Hartinger gegründet und setzt sich aus Studierenden und Absolventen der Universität Mozarteum zusammen. Es hat sich der geistlichen und weltlichen Ensembleliteratur des 16. bis 19. Jahrhunderts verschrieben. Einen besonderen Schwerpunkt bilden dabei die Kantaten und Oratorien Bachs und die Geistliche Musik Mozarts. Das Collegium Vocale hat u.a. mit der Akademie für Alte Musik Berlin, dem Ensemble Baroque de Limoges, der Musica Antiqua Köln, La Diviana Armonia, dem L’Orfeo Barockorchester, dem Salzburger Barockensemble, der Camerata Salzburg, dem Mozarteum Orchester Salzburg und dem Ensemble Musica Sacraprofana unter den Dirigenten Christophe Coin, Jaap ter Linden, Lorenzo Ghielmi, Reinhard Goebel, Anthony Spiri, Sigiswald Kuijken und Michi Gaigg zusammengearbeitet. Neben Auftritten in Salzburg (Salzburger Bachgesellschaft, Internationale Stiftung Mozarteum, Mozartwoche, Salzburger Festspiele, Pfingsten Barock) sang das Collegium Vocale Salzburg in wichtigen Musikzentren im In- und Ausland, u.a. Berlin (Konzerthaus), Amsterdam (Concertgebouw), London (Royal College of Music) und trat bei bedeutenden Festivals auf: Beethovenfest Bonn, Stauffener Musiksommer, Thüringer Bachwochen Weimar, Festival Alte Musik Utrecht, Semana Musica Religiosa Cuenca Spanien, Festival Due Organi, Milano und wurde zu Rundfunkaufnahmen beim ORF, WDR, RAI und BBC sowie Fernsehaufnahmen beim ORF, ZDF und BBC eingeladen.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Mehr Informationen