Aktuelles

05. September 2015

Hohe Auszeichnung für Wolfgang Mayrhofers Brucknerinterpretationen

					
          
Wolfgang Mayrhofer, der mit seinem Linzer Jeunesse Chor regelmäßiger Gast bei musica sacra ist, wurde für seine herausragenden Brucknerinterpretationen für den angesehenen Preis der Bertil Östbo-Bruckner-Stiftung 2015 nominiert. Ihm wird die Ehrung im Rahmen eines Gedenkkonzerts am Geburtstag Anton Bruckners, den 4. September 2015, in der Ignatiuskirche Linz verliehen.

Die Stiftung wurde 1974 vom schwedischen Industriellen Bertil Östbo mit dem Ziel gegründet, die Bruck-ner-Pflege zu intensivieren und vergibt Preise sowohl an österreichische und internationale Interpreten von Anton Bruckner-Kompositionen als auch an Bruckner-Forscher und Förderer von Bruckners Musik. Preis-träger der Stiftung waren bisher unter anderem Augustinus Franz Kropfreiter, Theodor Guschlbauer, Franz Welser Möst und das Brucknerhaus Linz.

Wolfgang Mayrhofer, Gründer und Leiter des Linzer Jeunesse Chors, des Adalbert-Stifter-Musikgymnasiums Linz und des Mozartchors Linz, ist bereits Träger zahlreicher renommierter Auszeich-nungen und erhält den Preis auch für das erfolgreiche Konzert „Alleluja! Anton Bruckner Spiegelungen“ am 09. November 2014 bei musica sacra. Von dem überaus stimmigen Programm, das sich Wolfgang Mayrhofer zum Gedenken an Bruckners 190. Geburtstag überlegt hatte und das sowohl Publikum als auch Presse zu wahren Begeisterungsstürmen hinriss, können Sie in Bälde nun auf der von musica sacra produzierten CD des Konzerts selbst überzeugen.

Hier geht es zu den Pressestimmen vom 11. November 2014.

Wir gratulieren Wolfgang Mayrhofer ganz herzlich zu dieser besonderen Anerkennung seines musikalischen Wirkens und freuen uns bereits auf das nächste Konzert mit ihm und seinem Linzer Jeunesse Chor bei musica sacra 2015/16!

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT